Google AdWords

AdWords oder GoogleAds (Google AdWords) ist ein Werbedienst von Google. Hiermit lassen sich Werbeanzeigen bei Google und in dessen Werbenetzwerk schalten.

AdWords oder GoogleAds (Google AdWords) ist ein Werbedienst von Google. Hiermit lassen sich Werbeanzeigen bei Google und in dessen Werbenetzwerk schalten. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, welche Art von Anzeigen geschaltet werden, wie z.B. das Suchnetzwerk oder das Displaynetzwerk.

Das Suchnetzwerk von Google AdWords

Das Suchnetzwerk ist wohl die bekannteste Werbeform von Google AdWords. Es basiert auf sogenannten Keywords, also Schlüsselworten, die vom Werbetreibenden vorab definiert werden und dann in Abhängigkeit zu den Suchbegriffen potenziellen Kunden bei Suchanfragen über Google angezeigt werden.

Die Anzeigen werden auf den SERPs über und unter den Ergebnissen der organischen Suche angezeigt und werden als bezahlte Anzeigen deklariert. Der Werbetreibende zahlt nur für die Werbung, wenn ein Internet-User auf die Anzeige klickt. Man spricht deswegen auch von einem CPC-Modell, also Cost-per-Click. Wie hoch die Kosten für einen Klick sind, kann der Werbetreibende bei der Erstellung und Verwaltung seiner Google-Anzeige definieren.

Bei der Erstellung einer Google-AdWords Kampagne lassen sich verschiedene Einstellungen vornehmen. Die Keywords geben an, bei welchen Suchbegriffen die Anzeige erscheinen soll. Das maximale Tagesbudget legt fest, wie hoch die täglichen Kosten maximal betragen dürfen, was im Rahmen der Budgetkontrolle für viele Werbetreibenden ein wichtiges Instrument ist.

Zudem lässt sich ein Geo-Targeting mithilfe von Standortinformationen einstellen. So kann man Anzeigen auf ein oder mehrere bestimmte Länder, Bundesländer oder Städte ausrichten. Mithilfe der Umkreisfunktion lässt sich ein Radiuseingrenzung vornehmen, wie bspw. alle User in Frankfurt am Main plus einem Umkreis von 50km.

Die Keyword-Optionen bei Google AdWords

Bei der Auswahl von Keywords für Ihre AdWords-Kampagnen stehen verschiedene Übereinstimmungsoptionen zur Verfügung, die wir nachfolgend kurz vorstellen.

Broad Match (Weitgehend passend):
die Anzeige wird bei ähnlichen Wortgruppen und relevanten Variationen des Keywords geschaltet. Diese Variante erreicht die meisten Nutzer. Erfahrungsgemäß sind die Streuverluste aber höher.
Beispiel: keyword

Phrase Match (Passende Wortgruppe):
die Anzeige wird bei Suchanfragen geschaltet, die eine identische Wortgruppe enthalten. Hierbei ist die Reihenfolge und Abfolge entscheidend.
Beispiel: „Keyword“

Modifiziert (Modified Broad Match):
die Anzeige wird bei Einzahl-, Mehrzahl-, Fehlschreibweisen-Varianten des Keywordstammes geschaltet. Die Reihenfolge ist nicht entscheidend.
Beispiel: +Keyword

Genau passend (Exact Match):
die Anzeige wird nur geschaltet wenn die Suchanfrage genau mit dem Keyword oder der Keyword-Kombination übereinstimmt.
Beispiel: [Keyword]

Ausschließendes Keyword:
diese Option verhindert, dass die Anzeige angezeigt wird, wenn nach einem von Ihnen angegebenen Suchbegriff gesucht wird.
Beispiel: -Keyword

Weitere Artikel

Google Analytics

Google Analytics (abgekürzt: GA) ist ein kostenloser webbasierter Dienst, der den Datenverkehr auf Webseiten analysiert, und gilt als das weltweit am verbreitetsten eingesetzte Tool zu diesem Zweck.

Mehr lesen »

Google AdWords

AdWords oder GoogleAds (Google AdWords) ist ein Werbedienst von Google. Hiermit lassen sich Werbeanzeigen bei Google und in dessen Werbenetzwerk schalten.

Mehr lesen »

AJAX

AJAX steht als Abkürzung für die englische Bezeichnung »Asynchronous JavaScript And XML«. Es handelt sich um eine Methode, Webanwendungen zu beschleunigen.

Mehr lesen »