Content Management System

Ein Content-Management-System wird häufig mit CMS abgekürzt ist eine Software oder eine Gruppe von Anwendungen, mit deren Hilfe Websites erstellt werden können.

Ein Content-Management-System wird häufig mit CMS abgekürzt oder als Web-Management-System bezeichnet, ist eine Software oder eine Gruppe von Anwendungen, mit deren Hilfe Websites erstellt werden können. Dies können sowohl Public Websites sein, wie auch Lösungen, die in geschlossenen Benutzerkreisen betrieben werden, wie bspw. ein Intranet oder Extranet.

Content Management Systeme bieten in der Regel eine webbasierte grafische Benutzeroberfläche an und befähigt somit Personen ohne Programmier- oder HTML-Kenntnissen, die Erstellung oder Bearbeitung von Inhalten vorzunehmen, die auf der Website angezeigt werden sollen. Somit eignen sich CMS optimal für Online-Projekte, bei denen mehrere Redakteure für die Inhalte der Website zuständig sind. Denkbar ist, dass ein Redakteur sich bei einem Reiseporal auf Fernreisen nach Asien konzentriert und aufgrund seiner Expertise sich ausschließlich mit diesem Thema beschäftigt. An anderer Redakteuer mag Know-how-Träger für Busreisen von Castrop-Rauxel Süd nach Novosibirsk sein.

Der Zugriff auf ein CMS erfolgt in der Regel über den Webbrowser.

Open Source Content Management Systeme

Sehr beliebt sind sogenannte Open-Source Content Management Systeme, da hier keine Lizenzkosten für die Nutzung der Software anfallen. Zu den bekanntesten Open-Source CMS gehören sicherlich WordPress, Typo3, Drupal und auch Contao. Open-Source Content-Management-Systeme werden von der kleinen privaten Website, bis hin zu größeren Enterprise-Lösung eingesetzt. Alle zuvor benannten Open Source CMS eint, dass sie auf Basis von PHP und MySQL funktionieren.

Ein wesentlicher Vorteil bei diesem Konzept liegt in einer großen Entwickler-Community. Über diese Community lassen sich zahlreiche Erweiterungen, sogenannte Plugins, Extensions oder Add-ons für die Systeme beziehen, mit denen sich viele Anwendungsfälle ohne zusätzlichen Programmieraufwand abbilden lassen. Der Vorteil: Dies spart Kosten und Zeit im Vergleich zu der kompletten Eigenentwicklung solcher Funktionen. Findet man in der Modul-Bibliothek des eingesetzten CMS keine passende Erweiterung für seinen Anwendungsfall, so lassen sich Erweiterungen in der Regel von PHP-Programmierern neu entwickeln.

Weitere Artikel

Google Analytics

Google Analytics (abgekürzt: GA) ist ein kostenloser webbasierter Dienst, der den Datenverkehr auf Webseiten analysiert, und gilt als das weltweit am verbreitetsten eingesetzte Tool zu diesem Zweck.

Mehr lesen »

Google AdWords

AdWords oder GoogleAds (Google AdWords) ist ein Werbedienst von Google. Hiermit lassen sich Werbeanzeigen bei Google und in dessen Werbenetzwerk schalten.

Mehr lesen »

AJAX

AJAX steht als Abkürzung für die englische Bezeichnung »Asynchronous JavaScript And XML«. Es handelt sich um eine Methode, Webanwendungen zu beschleunigen.

Mehr lesen »